Modernes Fahrverhalten für Porsche 911: KW Klassik Dämpfer auch für F-Modell entwickelt

Für immer mehr klassische und luftgekühlte Porsche-Fahrzeuge bauen wir unser Lieferangebot aus. Neben einstellbaren Dämpfern für Porsche 356 und Porsche 911 G-Modell, sind auch für das Urmodell des Porsche 911 (F-Modell) inklusive dem Targa die KW Klassik Dämpfer erhältlich. Das Porsche 911 „Urmodell“ ist der Urahn einer der wohl faszinierendsten Sportwagen aller Zeiten. Seit der Markteinführung des ersten Porsche 911 hat sich die Dämpfertechnologie dramatisch weiterentwickelt.

Der große Vorteil gegenüber alten Austauschdämpferpatronen mit der Technik aus den Sechziger-Jahren für das Porsche 911 F-Modell, ist die von KW genutzte moderne Dämpfertechnologie. Auch liefern wir unser KW Klassik Dämpferset für das Urmodell einbaufertig inklusive geschmiedeter Achsschenkel. So entfällt das arbeits- und kostenintensive Bearbeiten des originalen Serienfahrwerks mit herkömmlichen Austauschpatronen oder der Extrakauf von Federbeinen.

Modernes Fahrverhalten für das Porsche 911 Urmodell

Die KW Klassik Dämpfer für das Porsche F-Modell sind für die Verwendung aktueller Reifenkarkassen mit modernen Gummimischungen entwickelt worden. Durch die neuen Dämpfer mit ihrer mehrstufigen Dämpferventilbestückung bleiben alle vier Räder des F-Modells auch bei zügiger Fahrweise auf schlechten Nebenstraßen auf der Straße und der klassische Porsche fährt sich überzeugend neutraler.

Mit den integrierten Druck- und Zugstufeneinstellrädchen ist es ein Leichtes das Dämpfer-Grundsetup individuell auf den eigenen Fahranspruch einzustellen. Beispielsweise erlaubt die mit 16 Klicks einstellbare Zugstufe, direkt Einfluss auf die Handling-Eigenschaften sowie den Fahrkomfort Einfluss zu nehmen.

Durch das unabhängig in zwölf Klicks einstellbare Lowspeed-Druckstufenventil kann auf Wunsch das Fahrverhalten des Porsche-Klassikers weiter verändert werden. So ermöglicht eine höhere Druckstufe an der Vorderachse eine noch direktere Lenkung und an der Hinterachse wirken höhere Druckstufenkräfte dem Übersteuern entgegen.

Bei schlagartigem Einfedern, wie beim Überfahren von Bodenwellen lässt die vorkonfigurierte Highspeed-Druckstufendämpfung ein schnelles Einfedern zu und ein nervöses Aufschaukeln der Karosserie wird unterbunden. Ein mit den modernen und einstellbaren KW Dämpfern ausgerüsteter klassisches Porsche 911 F-Modell hat im Vergleich zu den damals erhältlichen Seriendämpfern ein viel direkteres Handling. An der Antriebsachse steigert sich der Reifengrip deutlich, ohne, dass sich die Tendenz zum frühzeitigen Übersteuern erhöht.

Die KW Dämpfer vermitteln ein viel sicheres Fahrgefühl; die Vorderachse ist weniger nervös. Der gesamte Wagen fährt sich selbst bei hohen Kurvengeschwindigkeiten deutlich neutraler, spurtreuer, lässt sich besser beherrschen und selbst auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen fährt der klassiche Porsche viel harmonischer.

Die Seriendrehstabfedern des von 1963 bis 1973 angebotenen Porsche 911 Urmodells (F-Modell) inklusive 911 (1964 – 1968), 911 L (1968), 911 T (1968 – 1969), 911 E (1969), 911 S (1967 – 1969), 911 T 2.2 (1970 – 1971), 911 E 2.2 (1970 – 1971), 911 S 2.2 (1970 – 1971), 911 T 2.4 (1971 – 1973), 911 E 2.4 (1972 – 1973) und 911 S 2.4 (1972 – 1973) können selbst verständlich weiter genutzt werden.

Das Einstellen der Tieferlegung erfolgt wie bei allen klassischen luftgekühlten Porsche bis zur Generation des 964 üblich, über eine Einstellschraube, umso die Vorspannung der Drehstabfeder zu ändern und Einfluss auf die Bodenfreiheit zu nehmen. Beim Austausch der Seriendämpfer gegen die einstellbaren KW Dämpfer ist keine Eintragung in die Fahrzeugpapiere des Porsche 911 (F-Modell) notwendig.

Related Posts