Fahrwerkberatung für M4-Fans: im Mittelpunkt der TVW M4 CS und die V4

Ihr fahrt einen BMW M4 und wisst wirklich nicht, für welches Fahrwerkupgrade ihr Euch entscheiden sollt, dann haben wir für Euch eine kleine KW Kaufberatung zusammengestellt. Wenn man alles von Anfang an richtig gemacht und sich gleich für ein KW Gewindefahrwerk entschieden hat, seid ihr fahrdynamisch und optisch schon einmal auf der sicheren Seite – fragt einfach mal unsere KW Fachhandelspartner.

Kauft ihr beispielsweise bei unseren zertifizierten Partnern Euer KW Gewindefahrwerk und lasst es dort auch gleich fachgerecht einbauen, könnt ihr über diese KW Fachhandelspartner auch unsere KW-5-Jahreszusatzgarantie beantragen. Dank unserer Federbeine aus Edelstahl müsst ihr Euch ja auch keine Sorgen wegen Rost machen. Um einen KW Fachhandelspartner zu finden, öffnet einfach unsere Händlersuche auf der Homepage und gebt Eure Postleitzahl ein, um einen KW Partner in Eurer Nähe zu finden.

In unserer Händlersuche findet ihr natürlich auch unseren KW Performance Partner TVW Car Design, der uns als “Fahrzeug-Model” seinen limitierten und perfekt aufgewerteten BMW M4 CS zur Verfügung stellte. Das Sondermodell ist der ideale Kandidat für unser KW Variante 4 Gewindefahrwerk. Aber bevor wir mit dem “CS” Gas geben, starten wir zunächst mit unserer Kaufberatung.

Aktuell bieten wir für den BMW M4 sechs verschiedene Fahrwerkoptionen für ein Plus an mehr Fahrdynamik, an mehr Fahrkomfort und dabei habt ihr die Wahl, ob ihr eine dezente oder maximal einstellbare Tieferlegung für Euren M haben wollt. Damit ihr Euch von Anfang bei der Suche nach dem richtigen Fahrwerkupgrade leichter tut, haben wir unser Fahrwerkprogramm in die Kategorien “Comfort Suspensions”, “Street Performance” und “Track Performance” unterteilt. So wisst ihr bereits im Vorfeld, in welche Richtung und welches Einsatzfeld das jeweilige KW Produkt geeignet ist.

Auch SJ Exclusive setzt bei ihrem BMW M4 auf das KW Clubsport 3-Way Gewindefahrwerk.

Ihr räubert gerne über die Nordschleife mit dem M4, dann schaut Euch unsere Fahrwerke aus der Track Performance Gruppe an, ihr wollt Euren M nur auf der Straße fahren, dann sind unsere Produkte aus der Street Performance und Comfort Suspensions Produktgruppe die idealen Komponenten für Euch.

KW Gewindefedern alias in der Höhe einstellbare KW Federn

Unser Einstiegsangebot für eine stufenlose Tieferlegung sind unsere KW Gewindefedern aus unserem KW Comfort suspensions Programm, die vielen unter Euch auch als in der Höhe einstellbare Federn ein Begriff sind. Seit über zehn Jahren haben wir für verschiedene Fahrzeuge unsere “KW Gewindefedern” im Angebot und sie sind die gelungene Alternative für alle, die im Grunde in Verbindung mit ihren BMW M4-Seriendämpfern eine Möglichkeit suchen, ihr Coupé stufenlos tieferzulegen.

Im Rahmen des Teilegutachtens sind das mit unseren KW Gewindefedern beim M4 an beiden Achsen zwischen 5 und 25 mm. Bei unseren Entwicklungs- und Versuchsfahrten testeten wir zunächst auch Federn mit einer größeren Tieferlegung, aber dann wurde das Fahrverhalten des M4 grenzwertig und von Fahrdynamik kann nicht mehr die Rede sein. Der M4 federte mehr schlecht als recht und im Grenzbereich gingen die Federn sofort auf Block und nur noch der Federwegsbegrenzer war im Grunde das einzige federnde Element. Bei unseren Gewindefedern im M4 mit einer Tieferlegung von 25 mm ist das nicht der Fall und unsere Federraten harmonieren auch mit den verschiedenen Dämpfercharakteristiken des optionalen elektronisch einstellbaren M-Fahrwerks.

KW DDC plug&play Gewindefahrwerk für den M4

Aber was sollen die ganzen BMW M-Fans machen, die extra in der Optionsliste das elektronisch einstellbare M-Fahrwerk wählten und dennoch eine maximale Tieferlegung in Verbindung mit einem bequem auf Knopfdruck einstellbaren Fahrwerk realisieren möchten? Genau für diese “M-Enthusiasten” haben wir unser KW DDC plug&play Gewindefahrwerk entwickelt, dass wir wegen seiner Usability in der KW Produktgruppe Comfort Suspensions führen. Als einer der ersten Fahrwerkhersteller im Aftermarket führen wir seit Langem adaptive Gewindefahrwerke in unserem Lieferprogramm. Unsere DDC plug&play Gewindefahrwerke gibt es beispielsweise für ausgewählte Fahrzeuge von BMW, Ford, Mercedes, Seat und VW. In Kürze kommen aber noch zwei weitere Automobilhersteller dazu …

Beim M4 wird das KW DDC plug&play Gewindefahrwerk direkt über die BMW-Sensorik (M-Drive-Funktionen) gesteuert und ihr könnt über den Serientaster zwischen den verschiedenen Kennlinien wechseln. Mit dem KW DDC liegt ein M4 natürlich viel satter auf der Straße und selbst zügiges und sehr schnelles Fahren auf der Autobahn fühlt sich viel sicherer an, ohne, dass ihr dabei einen unkomfortableren Fahreindruck beim Überfahren von Brückenquerfugen erlebt. In den Modi Sport und Sport+ bekommt Euer M eine ganz neue Fahrdynamik.

 

Bei der neuen Generation der KW DDC plug&play Gewindefahrwerke verwenden wir kein sogenanntes “Bypass-Ventil” mehr, das beispielsweise seitlich am Federbein bzw. Dämpfer angebracht ist (linkes Bild mit dem Vorderachsfederbein vom BMW F30), sondern bei unserer Neuentwicklung handelt es sich um ein elektronisch gesteuertes Ventil, das sich direkt an der Kolbenstange im Dämpfergehäuse befindet. Deshalb geht das Anschlusskabel auch aus der Kolbenstange heraus. Intern nennen wir das System “DDC i”.

Bis auf das einfache Verbinden der Kabel mit der BMW Bordelektronik unterscheiden sich die Einbauschritte bei einem KW DDC plug&play Gewindefahrwerk nicht vom Einbau einer KW Variante 3 in den BMW M4 und auch die Seriendomlager werden genutzt. Der geprüfte Bereich der stufenlosen Tieferlegung ermöglicht mit dem KW DDC plug&play im M4 Coupé (F82) eine Tiefe von 15 bis 40 mm an beiden Achsen; was in etwa einem Einstellbereich von 40 – 65 mm am BMW 4er Coupé entspricht. Auch habt ihr dann keine Einbußen in der M-Fahrdynamik, wie es beispielsweise bei einem 30 mm oder gar 40 mm Federsatz vorkommen kann. Bei solchen reinen Tieferlegungen mittels Federn “hoppelt” ein M4 im Grenzbereich mehr auf seinen Federwegsbegrenzer als noch sicher über die Straße zu fahren. Wie lange das dann die Seriendämpfer mitmachen, daran wollen wir gar nicht denken…

KW Variante 3 – das populäre KW Gewindefahrwerk mit separater Druck- und Zugstufenabstimmung

KW Variante 3 Gewindefahrwerk für BMW M4

Genauso “tief” wie mit dem elektronisch einstellbaren KW DDC plug&play Gewindefahrwerk kann natürlich ein BMW M4 mit unserem KW Gewindefahrwerk Variante 3 tiefergelegt werden. Die Tieferlegung von 15 bis 40 mm wird an der Vorderachse direkt über den Federteller aus einem Polyamidverbundwerkstoff mit Edelstahleinlage eingestellt; an der Antriebsachse funktioniert die Tieferlegung über die Hinterachshöheneinstellung (die Gewindehülse, auf der die lineare Hinterachsfeder sitzt).

Die Variante 3 ist weltweit eines der meistverkauften und populärsten Gewindefahrwerke und überzeugt im Alltag durch die Möglichkeit die Druck- und Zugstufenkräfte unabhängig voneinander einzustellen. Bereits bei der Auslieferung ist unsere Variante 3 für den BMW M4 mit unserem empfohlenen Dämpfersetup eingestellt; wer mag, kann auf Wunsch ein individuelles Setup wählen.

Für die Zugstufe stehen 16 einzelne Klicks zur Wahl, wobei sich schon jeder einzelne Klick fahrdynamisch auswirkt. Mit der Zugstufe könnt ihr beispielsweise Einfluss auf das Handling nehmen, umso geänderte Rad/Reifenkombinationen zu berücksichtigen.

Die Druckstufe mit ihren zwölf Klickstufen wird direkt über das am unteren Ende des Dämpfers und Federbeins integrierten Rädchen geändert. Mit der Druckstufe kann übrigens nicht nur die Reifensteifigkeit, sondern auch weiter das Handling sowie die Rollbewegungen der Karosserie berücksichtigt werden.

Falls Euer BMW mit adaptiven Dämpfern vom Band rollte, solltet ihr beim Kauf eines KW Gewindefahrwerks (gilt nicht fürs DDC plug&play) auch immer gleich unsere Stilllegungssätze mitbestellen. Diese werden direkt über die kompatible Steckverbindung angeschlossen und Euer M4 erhält so keine Fehlermeldung, obwohl ihr ja das adaptive M-Fahrwerk ausgebaut habt. Aber keine Sorge, bis auf das Einstellen der Seriendämpfercharakteristik bleiben mit unseren Stilllegungssätzen (auch bekannt als KW ESC-Modul) alle weiteren Funktionen des individuell einstellbaren “M Drive”-Features wie Motor- und Lenkcharakteristik sowie des Getriebes erhalten.

Und nun endlich: der BMW M4 CS von TVW Car Design mit der KW Variante 4

Obwohl die KW Variante 4 über eine unabhängig einstellbare Zugstufe sowie Lowspeed- und Highspeed-Druckstufe wie etwa unsere Rennsportanwendungen oder das KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk verfügt, liegen die Unterschiede in den Details. Um es gleich vorwegzunehmen, eine Variante 4 ist ein völlig anderes Gewindefahrwerk als ein KW Clubsport.

Zwar wird auch die KW Variante 4 für den M4 mit Unibal-Stützlager an der Vorderachse ausgeliefert, aber von unserem KW Clubsport 3-way Gewindefahrwerk aus dem KW Track Performance Programm unterscheidet sich die Variante 4 dadurch, dass das Farhwerk für die Verwendung von Sportreifen und dem vorwiegenden Fahren im Alltag ausgelegt worden ist. Ihr könnt die V4 auch komfortabler als ein Clubsport Gewindefahrwerk abstimmen könnt – unsere sogenannte “Street Abstimmung” in der Einstellanleitung.

Beispielsweise hat TVW Car Design auf seinen exklusiven BBS LM-R Schmiederadsatz aus Aluminium eine Mischbereifung mit Michelin Pilot Sport 4 Pneus in 265/35R20 und 295/30R20 aufgezogen. Bei unseren Clubsport-Gewindefahrwerken hingegen nutzten wir straffere Federraten, eine Ventilbestückung und eine Grundabstimmung für die Nutzung von Semislicks bei Trackdays.

So liefern wir die V4 immer mit einem “Performance-Setting” aus, das über die integrierten Einstellräder am Dämpfer unabhängig in der Zugstufe sowie den Lowspeed- und Highspeed-Druckstufe weiter eingestellt werden kann. Die Zugstufe könnt ihr direkt oben an der Kolbenstange mit 16 exakten Klicks ändern.

Auch bei den Dämpfern an der Hinterachse ist die Zugstufe selbstverständlich einstellbar und wir haben das Einstellrad so integriert, dass ihr die Zugstufe auch bequem im eingebauten Zustand ändern könnt.

Im Ausgleichsbehälter haben wir die einstellbaren Druckstufenventile untergebracht. Über das lilafarbene Einstellrad könnt ihr die Lowspeed-Dämpferkräfte in der Druckstufe einstellen; über das gelbe bzw. goldene Rad wird die Highspeed-Druckstufe eingestellt.

Zwei getrennte Ventile und ein 2-Wege einstellbares Druckstufenventil ermöglichen Druckdämpfungsänderungen separat im Low- und Highspeed-Bereich. Die Einstellungen erfolgen über zwei Einstellräder mit Klickrasterung, die im Ventilgehäuse für den Highspeed über 16 Einstellpositionen (bei 15 Klicks) und im Lowspeed über 7 Einstellpositionen (bei 6 Klicks) verfügen.

Was nun aber nicht heißt, dass die Variante 4 auch nicht beim gelegentlichen Ausflug auf die Nordschleife schlecht performt …

Aber “linsen” wir mal unter die M4 GTS Haube aus leichter Kohlefaser. Der M4 CS ist von BMW M zwischen dem längst ausverkauften M4 GTS und dem M4 mit Competition positioniert und unterscheidet sich beispielsweise durch sein Leichtbauprogramm mit Motorhaube, Frontsplitter und Heckspoiler aus Karbon. Auch die Türverkleidungen wiegen weniger als beim “normalen” M4 und BMW montierte deshalb sogar Türschlaufen. Übrigens, um die 35 kg leichter als ein “normaler M4” soll der CS sein.

Der S55B30 Reihensechszylinder im M4 CS leistet 29 PS mehr als der “normale” M4 bzw. hat 10 Zusatzpferdchen im Vergleich zum BMW M4 Competition Sondermodell. Auch nicht Serie: die BMW M Performance Motorabdeckung aus Kohlefaser. Damit der BiTurbo noch besser anspricht hat unser KW Fachhandelspartner TVW Car Design die Luftansaugung überarbeitet.

Mittels Eventuri Carbon Air Intake spricht der Turbo-Benziner deutlich besser an und nicht nur BMW-Fan und TVW-Chef Sascha Wolfram ist von den Eventuri-Komponenten überzeugt, auch viele BMW-Veredler setzen mittlerweile auf diese Air-Intakes bei modernen BMW-Turbomotoren. Damit die Leistung und natürlich auch noch das “Kampfgewicht” des BMW M4 CS noch weiter optimiert wird, ersetzte TVW die Serienauspuffanlage.

Ein Leichtgewicht ist auch die Akrapovic Evolution Line Vierrohrauspuffanlage aus Titan. Der montierte Diffusor aus Kohlefaser ist ebenfalls von Akrapovic genauso wie die wunderschönen Karbonverkleidungen für die Endrohre.

 

Bei den lilafarbenen Spurstangen an der Hinterachse handelt es sich um unsere einstellbaren KW Clubsport Spurlenker. Ihr erweiterter Spureinstellbereich erlaubt es, den Sturzwinkel der Räder an der Hinterachse optimal einzustellen. Die korrosionsbeständigen Uniballgelenklager sind aus Edelstahl und werden beispielsweise auch in der Formel 1 verwendet. Sie sind auf hohe Radial- und Axial-Lastübertragungen ausgelegt und besitzen einen kleinen Reibungskoeffizienten – auf gut Deutsch: kein Ramsch.

Aber der BMW M4 CS hat natürlich noch mehr zu bieten. Wer sich von Euch fragt, um was für eine Lackierung es sich handelt, da die Farbe ja nicht im “normalen” BMW M4 CS Prospekt gelistet ist, sollte sich an BMW Individual wenden. Bei dem Grün handelt es sich um das exklusive Porsche Signalgrün.

 

Der montierte Heckflügel von Edison Composites hat große Ähnlichkeiten mit dem Leitwerk vom M4 GTS. Die Kohlefaser-Inlays in der Frontschürze stammen übrigens von “STERCKNN” und abgerundet wird das Styling noch mit BMW DTM Flaps.

KW Track Performance für den M4: KW Clubsport 2-way und Clubsport 3-way

Und nun kommen wir zu unserer Königsklasse. Ihr wollt mit Eurem straßenzugelassenen M4 vorwiegend auf Rennstrecken mit Semislicks fahren oder auch im Alltag das Maximale an kompromissloser Fahrdynamik erleben, dann gibt es eigentlich nur das KW Clubsport 2-way und Clubsport 3-way für Euch.

Steht die regelmäßige Teilnahme an Trackdays oder der semiprofessionelle Clubsport-Einsatz mit einem straßenzugelassenen Fahrzeug im Vordergrund, ist das KW Clubsport 2-way Gewindefahrwerk das ideale Fahrwerk.

Mit seinen Stützlagern, dem Rennsportfedersystem und der verwendeten Rennsportventiltechnologie mit separater Einstellung der Druck- und Zugstufenkräfte sowie Straßenzulassung erhält Euer M4 das entscheidende Performance-Upgrade.

Auch beim Clubsport 2-way nutzen wir einen Ausgleichsbehälter, um die Lowspeed-Druckstufe unabhängig von der Zugstufe einstellen zu können. Für die Experten unter Euch, die wissen, dass auch die Variante 3 unabhängig in der Zugstufe und der Lowspeed-Druckstufe eingestellt werden kann, möchten wir noch auf den Weg geben, dass die V3 neben anderen Federraten auch eine andere Ventilbestückung hat – einfach ausgedrückt: das Clubsport 2-way ist weitaus straffer als die V3.

KW Clubsport 3-way im Detail

Auch SJ Exclusive setzt bei ihrem BMW M4 auf das KW Clubsport 3-Way Gewindefahrwerk.

Neben dem verwendeten Rennsportfedersystem unterscheidet sich das KW Clubsport 3-way-Gewindefahrwerk vor allem durch seine einstellbaren 3-Wege Hochleistungsdämpfer von herkömmlichen Sport- und Gewindefahrwerken.

Weitere Alleinstellungsmerkmale sind teilweise hartcoatierte Komponenten aus Flugzeugaluminiumlegierungen sowie spezielle Messinglegierungen, die eine ausgezeichnete Langlebigkeit und Wartungsfreiheit garantieren. Zusätzlich sorgen die Legierungen für eine geringere Reibung im Dämpferarbeitsraum, um so Losbrechmomente zu reduzieren. Durch die Clubsport-Stützlager kann optional der Sturzwinkel für eine optimale Auflagefläche der Reifen bei Kurvenfahrten geändert werden.

Bei diesen beiden Dämpferdiagrammen seht ihr einmal den Verlauf unserer Dämpferkennlinien bei verschiedenen Lowspeed- und Highspeed-Druckstufeneinstellungen. Wir verwenden beim Clubsport 3-way unsere patentierte Ventiltechnik mit zwei Drosselventilen. Die Lowspeed-Kennung ist dabei linear ausgelegt, während wir bei der Highspeed-Kennung das federbelastete Ventil degressiv konfigurieren.

Die Angabe Meter / Sekunde gibt nicht an, wie schnell ihr gerade mit Eurem M4 fahrt, sondern mit welcher Geschwindigkeit die Kolbenstange arbeitet. Und bevor ihr Euch fragt, wie wir überhaupt auf solche Abstimmungen kommen, fahren unsere Kollegen aus der Entwicklung und Fahrversuch unendlich viele Kilometer ab.

Entwicklung KW DDC plug&play für BMW M4

Neben Fahrten auf Autobahnen, gut und schlecht ausgebauten Landstraßen sind wir auch immer in der Grünen Hölle (der Nordschleife) unterwegs. Damit unser Fahrgefühl und Fahrerfahrung sowie die gesamten subjektiven Fahreindrücke auch schwarz-auf-weiß validiert werden können, nutzen wir in unserem Testzentrum auch immer unseren Fahrdynamikprüfstand.

Unser Prüfstand ermöglicht eine Nutzung im 4-post- und im 7-post-Modus. Im 4-post-Modus wird die mittelbare Erregung (Fußpunkterregung) in die Radaufstandsflächen eingeleitet (weggesteuerte Rad-Aktuatoren). In dieser Analyse werden vorwiegend Frequenzanalysen durchgeführt. Mit den KW Analysetools werden die unterschiedlichen Einflüsse der Federraten und Dämpfung auf das Schwingverhalten des Fahrzeuges untersucht und optimiert.

Aber zum Schluss noch einmal zurück zum TVW Car Design M4 CS. Denn was noch ein wenig “Special” an dem BMW ist, sind die BBS Leichtmetallfelgen. Diese Räder gibt’s nämlich nicht an jeder Ecke, sondern TVW führt diese zweiteiligen Schmiederäder mit ihrer Titanverschraubung exklusiv in seinem Lieferprogramm.

Übrigens, in den Dimensionen 9,5 x 20 Zoll an der Vorderachse und 11,0 x 20 Zoll an der Antriebsachse müssen trotz der maximalen Tieferlegung die Serienradläufe nicht bearbeitet werden – ein BMW M4 wirkt doch mit Rädern im klassischen Y-Speichendesign so richtig sportlich?

Fotos TVW Car Design, SJ Exclusive, KW

 

Related Posts