Vorschau zum ADAC Ravenol 24h-Rennen Nürburgring 2024

Ob an der Strecke oder daheim vor dem TV, das 24h-Rennen Nürburgring ist für Langstreckenfans ein Highlight

Am “Fronleichnam-Wochenende” vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 ist die Nürburgring Nordschleife wieder der Dreh- und Angelpunkt der Motorsport-Community. Warum? Es ist wieder 24h-Rennen.

Knapp die Hälfte des Starterfelds startet beim 24h-Rennen mit unseren verschiedenen KW Racing Fahrwerken bzw. Racing Dämpfern

Von den rund 130 gemeldeten Rennwagen, die am 52. Langstreckenklassiker starten, treten knapp die Hälfte mit KW Racing Fahrwerken gegen die “Grüne Hölle” an – eigentlich fast wie immer. Woran das liegt, wissen Nordschleifen-Fahrer schon lange.

Selbst für LMDh-Prototypensportwagen entwickeln und fertigen wir bereits Rennsportdämpfer

Vor knapp 25 Jahren begannen wir bei KW automotive in Fichtenberg Motorsportfahrwerke zu entwickeln und haben uns seitdem vom sprichwörtlichen “Fahrwerk-Underdog” zum Weltmarktführer für anspruchsvolle Fahrwerksysteme entwickelt.

So setzt das erfolgreichste Motorsportteam beim 24h-Rennen Nürburgring, das 1996 vom ehemaligen Rennfahrer Olaf Manthey gegründete Rennteam Manthey Racing, seit Jahren auf unsere Fahrwerkentwicklungen.

35. ADAC Zurich 24h-Rennen 2007: Foto: Jan Brucke

Vielen Dank für dieses langjährige Vertrauen. So freut es uns, dass bei den sieben Manthey-Gesamtsiegen in den Jahren 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2018 und 2021 unsere KW Competition beziehungsweise KW Racing Dämpfer einen Beitrag leisten konnten.

2020 feierte Rowe Racing endlich ihren lange angestrebten Gesamtsieg

Nicht nur bei den sieben Gesamtsiegen von Manthey Racing beim 24h-Rennen Nürburgring hat unser Fahrwerk-Engineering einen Beitrag geleistet. Auch beim ersten Gesamtsieg von Rowe Racing mit ihrem BMW M6 GT3 (#99) im Jahr 2020.

Der erste Gesamtsieg, an dem wir beim 24h-Nürburgring mitwirken konnten, ist über zwei Jahrzehnte her. 2002 feierten wir als Fahrwerkausrüster der Zakspeed-Viper unseren allerersten 24h-Rennen-Sieg auf der Nürburgring Nordschleife.

Dass auf der Nürburgring Nordschleife Mensch und Material immer gefordert sind, wissen alle, die dort jemals selbst bei Trackdays, Touristenfahrten, NLS oder dem “Vierundzwanzger” gefahren sind. Denn es sind nicht nur die über 70 Kurven und die zahlreichen Sprunghügel sowie Schikanen, die einem Respekt einflössen. Es ist einfach eine unbeschreibliche Melange an Eindrücken, die auf Fahrerin oder Fahrer dort einwirken.

Unsere Motorsportkunden feiern auf der Nordschleife zahlreiche Podiumsplatzierungen und Klassensiege jedes Jahr aufs Neue – #wirsindnürburgring

Bei der 52. Ausgabe des 24h-Rennens Nürburgring rüsten wir 62 Fahrzeuge mit unseren Motorsportfahrwerken aus. So sind beim diesjährigen Langstreckenklassiker in fast jeder Klasse und in fast jedem zweiten Rennwagen unsere 5-fach, 4-fach, 3-fach und 2-fach leistungseinstellbaren KW Racing Dämpfer im Einsatz.

Neu ist, dass auch im brandaktuellen Aston Martin Vantage AMR GT3 Evo unsere KW V6 Racing Dämpfer im Einsatz sind. Walkenhorst Motorsport setzt dieses Jahr gleich drei Aston Martin ein. Auch neu ist, dass das 24h-Rennen erstmalig ein Teil der “Intercontinental GT Challenge” ist.

Mit BMW M4 GT3 startet neben Rowe Racing auch das BMW M Team RMG. Auch hier sind die 5-fach einstellbaren KW V6 Racing Dämpfer ausgerüstet.

Wie damals bei den alten Porsche 911 GT3 R der 991 Baureihe, sind auch in den seit 2023 erfolgreich eingesetzten Porsche 911 GT 3 R (992) unsere KW Racing Dämpfer im Einsatz.

Unser KW Racing Sales Kollege Tim Heinemann fährt übrigens im Falken Motorsports Porsche 911 GT3 R

Auch hier nutzen die Porsche-Teams Dinamic, Falken Motorsports, Lionspeed, Manthey EMA und Renauer & Renauer Gbr und Co. unser KW V6 Racing Fahrwerk.

Nach ihren Einsätzen in der WEC (World Endurance Challenge) kommt 2024 Scuderia Cameron Glickenhaus zurück zum 24h-Rennen Nürburgring. Im Prototypen-Sportwagen SCG 004c ist wie in der Vergangenheit KW Engineering an Bord.

Seinen ersten Renneinsatz auf der Nürburgring Nordschleife im Rahmen des 24h-Rennens wird der “Fly and Help VW Beetle RSR” haben. Er wird übrigens in der SP 3T Klasse starten.

Auch zahlreiche weitere langjährige Motorsportkunden wie Adrenalin Motorsport, Auto Thomas by Jung Motorport, Bonk Motorsport, eFuel Team Greisemann, Four Motors, Keeevin Sports and Racing, Ring Racing, Schmickler Performance, W&S Motorsport und viele, viele andere setzen auf unsere KW Racing Dämpfer.

Für alle, die es persönlich nicht in die Eifel an die Nordschleife schaffen, können, sofern das Wetter mitspielt, auch zu Hause angrillen. Denn im Free-TV auf Nitro wird das gesamte 24h-Rennen live übertragen – und nicht nur das! Bereits am Freitag, 31. Mai 2024 von 18:20 Uhr bis 19:45 Uhr läuft auf Nitro das Top-Qualifying live und am Samstag, 1. Juni 2024 um 14:45 Uhr bis Sonntag, 2. Juni 2024 um 16:45 Uhr seid ihr auch daheim dabei.

Während der 24h Nürburgring gibt es vier Tage lang alle wichtigen Szenen vom Ring im Livestream: Wer zu Hause bleiben muss, verpasst also nichts von der Action, sondern kann unter www.24h-rennen.de/live einfach das perfekte Info-Cockpit aufrufen. Denn diese Seite bietet den ausführlichen Rennticker, das Livetiming sowie einen Link zum Audio-Kommentar. Außerdem gibt es hier neben dem Stream auch freie Auswahl zwischen den verfügbaren Inboard-Perspektiven.

Der internationale Stream ist in einigen Ländern wegen exklusiv vergebener nicht Übertragungsrechte empfangbar. Das Geoblocking betrifft nur das eigentliche Rennen, nicht die Qualifyings und Übertragungen des Rahmenprogramms. Betroffen sind Frankreich inkl Übersee-Territorien (Sender: Auto Moto La Chanie), USA und Kanada (Sender: Speedsport1) sowie Ungarn (Arena4). In weiteren Ländern sind Kanäle von Drittanbietern geblockt – dort können die 24h Nürburgring aber über die nationalen TV-Partner oder über die offiziellen Kanäle der 24h (24h-rennen.de/live bzw. youtube.com/24hNBR) geschaut werden.

Fotos Gruppe C Photography, Archiv

Related Posts