AL-KO Damping Technology wird Teil der KW automotive Group

Die KW automotive Gruppe wächst weiter und übernimmt den AL-KO Geschäftsbereich Dämpfungstechnik mit rund 250 Mitarbeitenden. Klaus Wohlfarth (links), Geschäftsführer und Gesellschafter der KW automotive GmbH, und Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Vehicle Technology Group, haben die Übernahme besiegelt.

Seit dem 30. Juli 2021 ist die AL-KO Damping Technology unter dem Dach der KW automotive Gruppe. Schon heute können wir sagen, dass das Jahr 2021 für uns von KW ein historisches Jahr ist.

Bereits seit Januar ist der Offroad-Renndämpfer-Hersteller Reiger Suspension ein Teil der KW Familie und seit Jahren dominieren die Motorsport-Kunden von Reiger Suspension die Rally Dakar.

Im laufenden Geschäftsbetrieb wurde bereits im Dezember 2020 unser hochmodernes Logistikzentrum am Stammsitz in Fichtenberg integriert und läuft seit 2021 auf Hochtouren.

Seit Juni 2021 ist BBS ebenfalls Teil der KW automotive Gruppe.

In unserer relativ jungen Unternehmensgeschichte geht es 2021 mit einem weiteren für uns historischen Ereignis Schlag auf Schlag: Im Juni haben wir den renommierten Leichtmetallräderhersteller BBS übernommen.

Heute, im Sommer 2021 folgte der nächste Paukenschlag. AL-KO Damping Technology wird mit sofortiger Wirkung ein Unternehmensbereich der KW automotive Gruppe. Dadurch wachsen wir um zwei weitere Standorte.

Mit einer Losgröße von eins fertigt die KW automotive seine verschiedenen Fahrwerke der Marken KW, ST und ap.

Spätestens bei einem Firmenrundgang an unserem Hauptsitz in Fichtenberg erkennen Besucher was uns bei KW automotive von sämtlichen Marktakteuren unterscheidet. All unsere hochkomplexen Fahrwerksysteme werden im laufenden Betrieb in der Losgröße eins gefertigt. Vereinfacht gesagt: Egal wo auf der Welt unsere Kunden etwas von unseren Fahrwerkmarken bestellen, wir fertigen alle bestellten Gewindefahrwerke, Gewindefedern und Motorsportdämpfer in unserer Manufaktur.

Aber nicht nur das: Bei unserer Marke ST suspensions können Endverbraucher und Händler direkt im Bestellprozess wählen, ob sie die montierten Fahrwerkfedern bei den ST Gewindefedern und ST Gewindefarben in einer von 18 RAL-Farben mit optionalem individuellen Schriftzug kaufen möchten!

Unsere Kunden schätzen uns vor allem für unsere Qualität und unsere Innovationsfreude. Seit Anfang an sind und waren wir immer bereit, den einen oder anderen Schritt weiterzugehen und Lösungen zu finden.

Auch BMW Motorsport setzt im GT3-Sport auf Fahrwerke von KW automotive. Im Bild der neue 2022er BMW M4 GT3.

Neben unserem starken Engagement im Motorsport wie beispielsweise der Ausrüstung aktueller GT3-Rennwagen mit unserer “KW Solid Piston Technology” bieten wir für die anspruchsvollsten Automobil- und selbst für fahrdynamische Forschungs-Projekte alles aus einer Hand:

In Zusammenarbeit mit dem DLR entwickelt KW automotive eine Fahrwerkregelung mit künstlicher Intelligenz.

Von der Dämpferhydraulik über einen selbstlernenden Regelalgorithmus samt semi- und vollaktiver Fahrwerksteuerung inklusive der dazu benötigten Sensorik, Dämpferventilen und Analysemethodik u.a. mit einem modernen 7-Post-Fahrdynamikprüfstand, bieten wir von KW automotive alles aus einer Hand.

In unserer Fahrwerkmanufaktur am Stammsitz in Fichtenberg haben wir bei unseren Anwendungen der Marken KW, ST und ap bereits heute eine Fertigungstiefe von 95 Prozent.

Adaptives KW Fahrwerk kombiniert mit KW Solid Piston Technology.

Diese hohe Fertigungstiefe in Fichtenberg wird durch die beiden neuen AL-KO Damping Technology Produktionsstätten zusätzlich von vereinfachten und gestärkten Lieferketten profitieren.

Durch die Eingliederung der AL-KO Damping Technology entstehen zahlreiche Synergieeffekte.

Hinzu kommt, dass AL-KO eine jahrzehntelange Expertise in der industriellen Fertigung hat. Dieses Know-how werden wir zukünftig dazu nutzen, um mit neuen Fahrwerkkomponenten und -produkten neue Marktsegmente erschließen und gleichzeitig den AL-KO-Bestandkunden innovative Produkte mit dem einzigartigen KW Engineering anbieten zu können.

Durch den Erwerb der AL-KO Damping Technology erweitern wir unsere Kernkompetenz in der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb um die Option industriell gefertigter Komponenten von technologisch anspruchsvollen Fahrwerklösungen.

So können wir zukünftig Schwingungsdämpfer und adaptive Komplettfahrwerke in größeren Stückzahlen industriell fertigen. Damit haben wir erneut die Weichen bei der KW automotive Group auf eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

Related Posts