Tarnen, täuschen und genießen – der Potter&Rich Recon MC8 LMS Ultra V10

Recon-mc8-v10-68

Offen gesagt, ich war ziemlich sprachlos, als ich das erste Mal dem Potter & Rich “Recon MC8” LMS Ultra V10 über den Weg lief.

Recon-mc8-v10-40

Schon damals zeigte der Recon als “Rohbau” auf dem KW 7-Post Fahrdynamikprüfstand, dass er eigentlich kein R8 ist, sondern viel mehr.

Recon-mc8-v10-72

Es ist die Offenbarung eines echten Supersportwagens! Nichts gegen die “normalen” Bugatti Veyron 16.4, Dodge Challenger SRT Hellcat (!), LaFerrari, Lamborghini Aventador LP750-4 Superveloce, Mercedes-Benz SLS AMG ja und auch selbst Du mein Held Porsche 911 Turbo S – ihr alle seid begehrenswert und absolute Traumwagen. Aber im Gegensatz zum Potter & Rich “Recon MC8” LMS Ultra V10 sind diese automobilen Schätze gewisserweise nur ein Kompromiss.

Recon-mc8-v10-69

Entweder sind Bugatti und Co. zu sehr auf Komfort ausgerichtet oder als Aventador zu sehr auf Krawall gebürstet. Klingt hart, ist aber so. Der “Recon” ist etwas völlig anderes. Das liegt allein schon an seiner Entstehungsgeschichte. Während “alltägliche” Supersportwagen unter den schützenden Händen eines Konzerns entstehen und die Entwickler sich meist nur gegen das interne Controlling und den Begehrlichkeiten des Vertriebs zur Wehr setzen müssen, ist das beim von “mcchip-dkr” entwickelten und für den britischen Tuner Potter & Rich gebauten “Recon MC8” LMS Ultra V10 vollkommen anders.

Recon-mc8-v10-1

Hier kämpft man als kleiner Mittelständler mit zwölf Angestellten inklusive Geschäftsleitung gegen den Rest der (Automobil)Welt. Da die “Großen” in den letzten Jahren auch immer mehr Marktanteile in der Nische des Tunings mit originalem Werkszubehör besetzten, müssen die Veredler mehr als nur einen Schritt voraus sein. Und Danny Kubasik ist mit seinem Team mehrere Schritte voraus.

Recon-mc8-v10-24

Der für den britischen Veredler gebaute R8 basiert eigentlich auf einen “herkömmlichen” Audi R8 V10 plus. Den Audi jetzt einfach nur nach “Schema F” zu tunen, war nicht im Sinn von Potter & Rich und mchip-dkr. Über mehrere Monate wurde der Audi komplett neu aufgebaut. Wie ihr oben auf dem Bild sehen könnt, fand jede Menge Kohlefaser Verwendung. Der LMS Ultra Carbon Body-Kit musste eben sein.

Recon-mc8-v10-28

Aber es kommt noch besser. Obwohl die R8-Karosserien aus Aluminium im Heilbronner Audi Werk gefertigt werden, war das nicht leicht genug.

Recon-mc8-v10-29

Vom Türrahmenträger wurde die Aluminium-Haut abgetragen und gegen leichte Kohlefaser getauscht.

Recon-mc8-v10-35

Dieses Stück gewebtes Karbon ist keineswegs für die Türen bestimmt, sondern für das Dach.

Recon-mc8-v10-45

Aber nicht das Dach ist hier eigentlich im Mittelpunkt, sondern wenn ihr nach hinten schielt, präsentiert sich der Zehnzylinder ein wenig anders im Heck…

Recon-mc8-v10-3

Warum? Tja, 610 PS aus 5,2 Liter Hubraum sind eben nicht genug. Die Techniker bei mcchip-dkr demontierten den V10, zerlegten ihn in seine Einzelteile und sorgten für ein standfestes Leistungsupdate – Carpisto Edelstahlauspuffanlage inklusive.

Recon-mc8-v10-6

Schmiedepleuel, Hochleistungskolben, bearbeiteter Kopf und bearbeitetes Schwungrad waren erst der Anfang.

Recon-mc8-v10-13

Der aufwendig vorbereiterte V10 bekam sozusagen als krönenden Abschluss einen Kompressorumbau aufgesetzt. Und damit der Sportlichkeit genüge getan wird und um noch weiter kräftig Gewicht einzusparen, sagten die Rheinländer zum Quattro-Antrieb auf gut bayrisch “leise Servus”!

Recon-mc8-v10-14

Warum? Die “Audi-Allzweckwaffe” quattro macht eben beim Ausflug auf die Rundstrecke weniger Sinn. Dafür kam noch eine Drexler-Differenzialsperre mit an Bord des zum reinen Hecktriebler umgebauten R8 und das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bringt die geballte Kraft auf die Straße.

Recon-mc8-v10-18

Bei der Traktion spielt aber auch das nachgerüstete KW Competition 3A Rennsport Gewindefahrwerk eine wichtige Rolle. Muss ich Euch noch extra erzählen, was unser KW Competition Fahrwerk kann? Wohl kaum!

Recon-mc8-v10-23

Im R8 werden die Dämpfer in Upside-Down-Ausführung an den Aufnahmen der Doppelquerlenker-Achsen installiert. An dem Stahlflexschlauch der oben aus dem Fahrwerk austritt ist der Ausgleichsbehälter mit den Einstellrädchen für die Low- und Highspeed-Druckstufe untergebracht.

Recon-mc8-v10-22

Die Keramikbremsanlage ersetzte man gegen die Audi R8 LMS Ultra Motorsport Bremse.

Recon-mc8-v1-25

Langsam nimmt der “Recon” mit seinem LMS Ultra Carbon Body inklusive Spoiler, Flaps und Makrolon-Heckscheibe immer mehr Gestalt an.

Recon-mc8-v10-42

Übrigens, der Recon verfügt auch noch über unser KW HLS, damit der tiefe Supersportwagen auf Knopfdruck um bis zu 45 mm mehr Bodenfreiheit hat.

Recon-mc8-v10-62

Beispielsweise hilft das HLS nicht nur beim überwinden von tiefen Garageneinfahrten oder Speedbumpern, sondern auch bei der Auffahrt auf einen Rollenprüfstand ist das HLS hin und wieder gefragt…

Recon-mc8-v10-60

Warum der Potter & Rich “Recon MC8” LMS Ultra V10 eine Offenbarung ist? Auf den ersten Blick ist der R8 ein spartanischer Leichtbau-Rennwagen, der nur für die Rundstrecke entwickelt wurde.

Recon-mc8-v10-72

Auf der anderen Seite ist der limitierte Supersportwagen trotz seiner konsequenten Leichtbauweise und den zahlreichen Motorsportkomponenten auch im Alltag eine Offenbarung.

Recon-mc8-v10-48

Feinstes Alcantara findet auf den Sportsitzen und im gesamten R8 V10 plus Serien-Interieur Verwendung.

Recon-mc8-v10-49

Das Kombi-Instrument verfügt über eine Tachoerweiterung auf 430 km/h und die Soundausstattung erlaubt es die Lautstärke individuell einzustellen und dabei(!) den Staudruck der Capristo Auspuffanlage optimal zu der gerade benötigten Leistung zu regulieren.

Und schnell ist der “Recon” mit seinem auf 850 PS erstarkten V10. Um auf der Rennstrecke keine Kompromisse eingehen zu müssen, werden immer dreiteilige BBS Motorsport-Felgen in 11 x 18 Zoll und 13 x 18 Zoll mit 305/30ZR18 und 335/30ZR18 Sportreifen montiert.

Recon-mc8-v10-67 (1)

Für den Ausflug an die Côte d’Azur, dem automobilen Flanieren auf der “Kö” oder wo auch immer fernab von Rennstrecken sind die dreiteiligen mbDesign LV-1 in 9 x 20 Zoll (mit 245/30 ZR20) und 11,5 x 21 Zoll (mit 305/25 ZR21) die erste Wahl. Leider habe ich kein Bild von den Gesichtern der Passanten, die immer davon ausgehen, dass sich aus dem “Recon” beispielsweise Mattias Ekström in voller Rennfahrermontur aus dem Cockpit schält und kein “Normalsterblicher” im legeren Business Look.

Recon-mc8-v10-66

Und das ist ja das Schöne am Potter & Rich “Recon MC8” LMS Ultra V10 – von außen ein gnadenloser “Kohlefaser-Racer” und Innen ein luxuriöser Supersportwagen der auf Wunsch auch ein Leisetreter sein kann.

Fotos mcchip-dkr / Text CS

 

Related Posts