Browsing the " VLN "

VLN: Starke Teamleistung von Mathol Racing

VLN: Starke Teamleistung von Mathol Racing

Ohne die Leistung der Mathol-Racing-Mitarbeiter wären beim siebten VLN-Lauf nicht alle sieben Rennwagen von Mathol Racing ins Ziel gekommen. Bereits im freien Training schlug der Defektteufel zu. Sowohl im Zimmermann-Porsche Cayman von Claudius Karch und Ivan Jacoma, als auch beim Avia ...

Mehr

VLN: Titel in greifbarer Nähe!

VLN: Titel in greifbarer Nähe!

Im BMW M235i Racing Cup sind alle Rennwagen mit einem KW Competition Rennfahrwerk ausgestattet und aktuell fährt der von Bonk Motorsport ins Feld geführerte M235i  mit den beiden Rennfahrern Alexander Mies und Michael Schrey den Verfolgern davon. In sieben VLN-Rennen ...

Mehr

VLN: Fehlersuche sorgt für 10 Runden Rückstand

VLN: Fehlersuche sorgt für 10 Runden Rückstand

Beim siebten Lauf der VLN gab es für den Avia Aston Martin Vantage V8 kein Erfolgserlebnis. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Wolfgang Weber, Daniel Schwerfeld und „Max Walter von Bär“ war Norbert Bermes angetreten. Das Training verlief für das Quartett noch ...

Mehr

VLN: Zurück in der Erfolgsspur

VLN: Zurück in der Erfolgsspur

Beim siebten Lauf der VLN kehrten Claudius Karch und sein Teamkollege Ivan Jacoma zurück in die Erfolgsspur. Mit dem von Mathol Racing eingesetzten Zimmermann-Porsche Cayman S holte das Duo den sechsten Saisonerfolg in der Klasse V6. Der Start erfolgte bei ...

Mehr

VLN: Klassensieg für Team Derscheid Motorsport

VLN: Klassensieg für Team Derscheid Motorsport

Beim siebten VLN-Lauf lief es diesmal für das Team Derscheid Motorsport und ihrem BMW E90 325i in der Klasse V4 wie am Schnürchen. Mit einer Trainingsbestzeit von 9:53 min ging der 325i von der ersten Position in der Klasse V4 ins ...

Mehr

VLN: Zu lauter Auspuff sorgt für Disqualifikation

VLN: Zu lauter Auspuff sorgt für Disqualifikation

Die Voraussetzungen für ein gutes Resultat beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen waren erneut hervorragend. Das Farnbacher-Team verstärkte das Fahrergespann mit dem japanischen SuperGT-Rennfahrer Akira Ida und bestätigte den Aufwärtstrend der vergangenen Rennen im Qualifying mit einer Zeit von 8:01.648 ...

Mehr

VLN: Tripple! Pole Position, Rundenrekord und Klassensieg

VLN: Tripple! Pole Position, Rundenrekord und Klassensieg

Der GIGASPEED Porsche ist zurück! Nach einer sehr schwierigen ersten Saisonhälfte sorgte der 991 GT3 Cup der GetSpeed-Flotte nun mächtig für Gesprächsstoff. Bereits im Freitagstraining stellt sich heraus, dass das Team rund um Adam Osieka mit dem Setup des Rennautos ...

Mehr

VLN: “Waidwunder” M3 rettet sich auf zweiten Klassenplatz

VLN: “Waidwunder” M3 rettet sich auf zweiten Klassenplatz

Das Trio von Hajo Müller/Dominik Thiemann/Jens Riemer hatte den erhofften fünften Saisonsieg in der Klasse V5 eim 39. RCM DMV Grenzlandrennen verpasst.  „Es ist heute einiges schief gelaufen. Aber das gehört zum Motorsport, auch wenn mich das natürlich nicht glücklich ...

Mehr

VLN: Nordschleifenrekord für Lexus RC F GT3 auf KW Competition

VLN: Nordschleifenrekord für Lexus RC F GT3 auf KW Competition

8:00.445 Minuten brauchten Dominik und Mario Farnbacher beim Zeittraining zum 39. RCM DMV Grenzlandrennen, dem sechsten VLN-Rennen, um die 24,358 Kilometer lange Kombination aus Nürburgring Grand-Prix-Kurs und Nordschleife zu umrunden. Damit fuhr das Bruderpaar in dem mit einem KW Competition ...

Mehr

VLN: Siegesserie in der Grünen Hölle gerissen

VLN: Siegesserie in der Grünen Hölle gerissen

Das 39. RCM DMV Grenzlandrennen endete für Norbert Bermes und seine Teamkollegen Wolfgang Weber sowie Daniel Schwerfeld nicht mit dem erhofften Klassensieg. Der von Mathol Racing eingesetzte Avia-Aston Martin Vantage V8 musste in der 21. Runde nach einem Unfall abgestellt werden. ...

Mehr

VLN: Pech am Nürburgring

VLN: Pech am Nürburgring

Bei sommerlichen Bedingungen kam der Avia-Aston Martin Avantage V8 (Startnummer 188) erstmals in der VLN-Saison 2016 beim 39. RCM DMV Grenzlandrennen nicht über die Ziellinie. Hinter dem Lenkrad wechselten sich Norbert Bermes, Daniel Schwerfeld und Wolfgang Weber ab, denn Hendrik Still fuhr ...

Mehr

VLN: Achterbahnfahrt für GetSpeed

VLN: Achterbahnfahrt für GetSpeed

Der sechste VLN Lauf entwickelte sich für das Team GetSpeed Performance zur Achterbahnfahrt. Starke Klassenkonkurrenz, ein Reifenschaden und ein Kühlerschaden, sowie die Kollision mit einem gegnerischen Fahrzeug stellten das Team vor eine Herausforderung. Für den #101 GIGASPEED-Porsche startete das Rennen mehr als ...

Mehr

VLN: Auf der Siegerstraße

VLN: Auf der Siegerstraße

„So langsam wird mir unsere Serie unheimlich. Es war das gesamte Rennen über ein enger Kampf an der Spitze, aber am Ende hat es wieder zu einem klaren Erfolg für Alexander Mies/Michael Schrey mit ihrem BMW M235i Racing Cup gereicht“, ...

Mehr

VLN: Team Derscheid Motorsport erneut Zweiter!

VLN: Team Derscheid Motorsport erneut Zweiter!

Das Breitensportteam Team Derscheid war wieder auch mit seinem seriennahen Produktionswagen mit KW Competition Rennsportfahrwerk zum sechsten Lauf der VLN gereist. Nach den administrativen Arbeiten am Freitag wurden noch Einstell- und Eventfahrten durchgeführt. Das Resultat zeigte das der BMW gut ...

Mehr

VLN: Licht und Schatten für Frikadelli Racing

VLN: Licht und Schatten für Frikadelli Racing

Mit einem lachenden und einen weinenden Auge hat das langjährige KW Competition Kundenteam Frikadelli Racing den sechsten Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring beendet. Der 911 GT3 R von Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Patrick Huisman musste das Vierstundenrennen bereits nach fünf ...

Mehr

VLN: Fünfter Sieg in Folge

VLN: Fünfter Sieg in Folge

Die Mathol Racing Siegesserie hat gehalten. „Wir haben fünf Mal in Folge die SP10-Klasse gewonnen. Darauf können wir ein wenig stolz sein“, freute sich Norbert Bermes über den erneuten Erfolg seiner Fahrerkollegen Klaus Hahn, Hendrik Still und Wolfgang Weber im ...

Mehr

VLN: 3. Saisonsieg in der Cayman GT4 Trophy für Hennerici und Oberheim

VLN: 3. Saisonsieg in der Cayman GT4 Trophy für Hennerici und Oberheim

Gleich zu Beginn des Rennens über eine Distanz von vier Stunden formierte sich ein Führungsquartett, welches sich trotz harter Positionskämpfe vom restlichen Feld absetzten konnte. Während #960 Hennerici/Oberheim im Verlauf der ersten Runde die Führung von den Polesittern #940 Owega/Kranz/Mursch ...

Mehr