ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring: die “Grüne Hölle” ruft

glickenhaus

Für jeden Anspruch das richtige Fahrwerk und für jede Rennstrecke, das perfekte Setup zeichnet seit Jahren die KW Competition Fahrwerktechnologie aus. So prägen nur wenige Fahrwerkhersteller wie KW in der jüngsten Zeit die Nordschleife. Zahllose Klassensieger und sechsmal den Gesamtsieger beim 24h-Rennen Nürburgring haben wir als Fahrwerklieferant bereits unterstützt.

Die KW Competition Fahrwerke mit ihren zahlreichen Einstellungsparametern bilden den Erfolgsgarant auf der härtesten Rennstrecke der Welt. So haben die Renningenieure und Teams jederzeit die Möglichkeit die KW Dämpfer separat in der Zugstufe sowie der Low- und Highspeed-Druckstufe auf ihre individuellen Parameter einzustellen.

Nordschleife

Auch beim 43. ADAC Zurich 24h-Rennen rüsten wir wieder über 75 Teams in diversen Klassen den Kampf gegen die „Grüne Hölle“ auf. Neben den Topteams in der Klasse SP9 GT3 wie etwa BMW Sports Trophy Team Schubert Motorsport, Falken Motorsports, Frikadelli Racing, Manthey Racing, Zakspeed oder geht fast über die Hälfte des Teilnehmerfeldes in den unterschiedlichsten Klassen mit der KW Rennsporttechnologie an den Start.

D302971

Ob Porsche 911 GT3 R, Mercedes-Benz SLS AMG, BMW Z4 Coupé, Audi TT RS, Toyota GT86, BMW M3 oder selbst Renault Clio – für jeden Rennwagen hat unsere Rennsportabteilung maßgeschneiderte Fahrwerklösungen entwickelt auch für einmalige Rennwagenvisionen wie der Scuderia Cameron Glickenhaus. Aber 2015 gibt es neben dem legendären 24h-Rennen noch ein weiteres Highlight:

Die Rückkehr einer Tourenwagenweltmeisterschaft in die “Grüne Hölle” – die FIA WTCC wird zwei Läufe auf der Nordschleife austragen: ein Fest für jeden Motorsportfan!

Fotos: StudioZero.de Hide Ishiura, Teams, Sean Klingelhoefer (Speedhunters), KW

Related Posts